Hochsensibilität: Neurosensitivität erkennen, als Stärke integrieren und Konflikten erfolgreich vorbeugen | SDL


Lernziel:
Die Teilnehmenden bekommen einen Überblick zum Phänomen der Hochsensibilität (wiss. Neurosensitivität) und dem aktuellen Forschungsstand.

Im Alltag bringt Hochsensibilität bestimmte Herausforderungen mit sich. Dies kann zwischen Einzelpersonen, aber auch in der Beratung oder in Gruppen zu Konflikten führen. In der Auseinandersetzung mit dem Thema werden Kommunikationsbarrieren erkannt und erfolgreiche Lösungsstrategien entwickelt.

Für ein vertrauensvolles Miteinander und ein erfolgreiches Konfliktmanagement steht eine wohlwollende, mitfühlende Selbstreflexion an erster Stelle. Die Teilnehmenden können im Workshop die eigene Hochsensibilität oder die Begegnung damit im (Berufs-) Alltag reflektieren.

Es wird Raum für Erfahrungsaustausch eröffnet. Die Coaches geben Einblicke in die Feedbackkultur und kreieren einen sicheren Rahmen für einen sensiblen Umgang mit hochsensiblen Mitmenschen.


Inhalt:
- Expertinneninput über Hochsensibilität (aktueller Forschungsstand)
- Selbsttest: bin ich hochsensibel?
- Strategien für den Umgang mit Hochsensibilität
- Austausch in der Gruppe - Schwarmintelligenz
- Zeit und Raum für Reflexion, Bewusstsein über sich
- Selbstwahrnehmung versus Fremdwahrnehmung
- Feedback-Kultur kennenlernen
- Emotionen - Wahrnehmungsübungen
- Empathie (Spiegelneurone)
- Ressourcenarbeit/ Potenzialanalyse
- Kennenlernen und Einüben von Achtsamkeits- und Kreativtechniken


Veranstaltungsort:
Hochschule Magdeburg-Stendal
Breite Str. 63, Raum 0.01
(Achtung ist nicht auf dem Campus sondern im Stadtzentrum)
39576 Stendal

Veranstaltungszeit:
Montag, 18. November 2019, 11.30 – 18.30 Uhr und
Dienstag, 19. November 2019, 9 – 16 Uhr

Kursbetreuung:
Zentrum für Weiterbildung
Hochschule Magdeburg-Stendal
Zentrum für Weiterbildung
Breitscheidstraße 51
39114 Magdeburg

Ansprechpartnerin: Ilona Darius

Telefon: 0391 - 886 4389 oder 6757 -214
E-Mail: ilona.darius@h2.de
www.h2.de/weiterbildung


Dozent/-in:
Rahnefeld, Katrin und Sülwald, Loren

Teilnahmegebühren:
Studierende HS MD-SDL41 EUR
Studierende OvGU 41 EUR
Studierende anderer HS41 EUR
MitarbeiterIn HS MD-SDL243 EUR
Externe243 EUR

Sollten Sie während eines Semesters exmatrikuliert werden, so gilt Ihr Studentenstatus bis zum Ende des laufenden Semesters!

Studierende der Hochschule Magdeburg-Stendal können sich mit ihrem Hochschulaccount registrieren und Studierende der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg mit ihrer E-Mail-Adresse der Uni. Studierende anderer Hochschulen registrieren sich zunächst als externe Teilnehmer, nach Zusendung ihrer Immatrikulationsbescheiniung per E-Mail erhalten Sie Studentenstatus.

Bitte lesen Sie aufmerksam unsere FAQ’s in der Menüführung durch. Hier werden bereits Fragen wie z.B. „Was gilt es bei der Einschreibung zu beachten?“ In welcher Höhe wird die Kursgebühr bei einer Nichtteilnahme fällig? oder „Was passiert wenn ich z.B. aus Krankheit kurzfristig an einem Kurs nicht teilnehmen kann? oder ein Kurs bereits ausgebucht ist?“ Bitte bedenken Sie, dass Ihre Anmeldung zu den Kursen verbindlich ist. Eine Abmeldung ist bis eine Woche vor Kursbeginn problemlos möglich.


Belegungsstatus:
12 von 15 Plätzen frei

Mindestteilnehmerzahl:
9 bis 15.11.2019
Achtung: Der Kurs startet erst ab Erreichung der Mindestteilnehmerzahl.

Anmeldung:
-> jetzt verbindlich anmelden

zurück

Links

  • Startseite
  • Angebot für Betriebliches Gesundheitsmanagement in
  • Angebot für Late Summer School in
  • Angebot für Stendaler Hochschulvorträge (Senior-Campus) in
  • Angebot für Studium Generale in
  • Angebot für Weiterbildung für Hochschulmitarbeiter in
  • Angebot für Weiterbildung für MitarbeiterInnen von Unternehmen und Non-Profit-Organisationen in
  • Dozenten
  • FAQ

Hintergrund Bild