0%
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Diabetes Management und psychosoziale Belastungen von Erwachsenen mit Diabetes mellitus Typ 1 in Deutschland

 

Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer, 

ich freue mich über Ihr Interesse, an dieser Studie. Der Fragebogen befasst sich mit Belastungen im Zusammenhang mit Diabetes mellitus Typ 1 (T1D).

Diese Befragung wurde im Rahmen einer Masterthesis des Studienganges Rehabilitationspsychologie der Hochschule Magdeburg-Stendal erstellt. 

T1D ist eine chronische und derzeit nicht heilbare Stoffwechselerkrankung, welche mit vielen alltäglichen Belastungen einhergehen kann. Deshalb werden in dieser Umfrage psychische Belastungen, Diabetes Selbstmanagement, Diabetes Disstress und soziale Unterstützung in Zusammenhang mit T1D untersucht. 

Die Bearbeitung des Fragebogens dauert etwa 20-30 Minuten und eine Teilnahme ist ab 18 Jahren beim Vorliegen eines T1D möglich. Bitte lesen Sie die Fragen und Instruktionen aufmerksam und antworten Sie intuitiv und wahrheitsgemäß. Denken Sie nicht zu lang über Antworten nach, sondern entscheiden Sie spontan. 

Die Teilnahme an der Studie ist freiwillig und anonym. Zu keinem Zeitpunkt können Ihre Antworten auf Sie zurückgeführt werden. Ihre Daten werden ausschließlich für wissenschaftliche Zwecke verwendet. Außerdem kann die Umfrage zu jedem Zeitpunkt beendet werden.

Wenn Sie Fragen zu dieser Erhebung haben, wenden Sie sich gern an Vanessa Birgit Liedtke (Vanessa.Liedtke@stud.h2.de), Studentin des Studienfachs Rehabilitationspsychologie an der Hochschule Magdeburg-Stendal.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme! 

Mit freundlichen Grüßen,

Vanessa Birgit Liedtke

 

Dies ist eine anonyme Umfrage.

In den Umfrageantworten werden keine persönlichen Informationen über Sie gespeichert, es sei denn, in einer Frage wird explizit danach gefragt.

Wenn Sie für diese Umfrage einen Zugangsschlüssel benutzt haben, so können Sie sicher sein, dass der Zugangsschlüssel nicht zusammen mit den Daten abgespeichert wurde. Er wird in einer getrennten Datenbank aufbewahrt und nur aktualisiert, um zu speichern, ob Sie diese Umfrage abgeschlossen haben oder nicht. Es gibt keinen Weg, die Zugangsschlüssel mit den Umfrageergebnissen zusammenzuführen.


 

Bitte lesen Sie sich die folgenden Informationen zur Datenerhebung und -verarbeitung aufmerksam durch und stimmen Sie zu, dass Ihre Daten aus der Befragung verarbeitet werden dürfen. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Die Datenverarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 Unterabs. 1 Buchst. a und Art. 7 DSGVO und damit auf Basis Ihrer Einwilligung. Die Teilnahme an dieser Befragung ist freiwillig. Eine Nichtteilnahme hat keinerlei negative Konsequenzen für Sie. Daneben haben Sie jederzeit die Möglichkeit, eine gegebene Einwilligung zu widerrufen. Im Sinne der Datenminimierung erfolgt eine möglichst frühzeitige Anonymisierung der Daten, dies kann der Ausübung des Widerrufsrechts entgegenstehen. 

 

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass im Rahmen dieser Studie mich betreffende personenbezogene Daten/Angaben (d. h. Geschlecht, Alter, Körpergröße, Gewicht, Beziehungsstatus, Wohnsituation, Herkunft) online erhoben, anonymisiert auf elektronischen Datenträgern aufgezeichnet und verarbeitet werden dürfen. Mir ist bekannt, dass die vorhandenen Daten für die Zeit von mind. 10 Jahren gespeichert werden. Ich bin auch damit einverstanden, dass die Studiendaten und -ergebnisse in anonymisierter Form, die keinen Rückschluss auf meine Person zulassenveröffentlicht werden können (z.B. in wissenschaftlichen Fachzeitschriften). Alle Daten werden zu ausschließlich wissenschaftlichen Zwecken erhoben und verarbeitet. Dabei gelten andere wissenschaftliche Forschungseinrichtungen als potentielle Datenempfänger. Dies gilt auch für Forschungseinrichtungen in sog. Drittstaaten (Staaten außerhalb der EU, z.B. USA), vorausgesetzt, diese verpflichten sich zur Behandlung der Daten gemäß der DSGVO. Mir ist bekannt, dass ich jederzeit mein Einverständnis ohne Angabe von Gründen und ohne nachteilige Folgen für mich zurückziehen und eine Löschung der von mir erhobenen Daten verlangen kann. Mir ist jedoch klar, dass eine solche Löschung nicht mehr möglich sein wird, nachdem die Daten anonymisiert worden sind. Mir ist bekannt, dass meine Angaben in Übereinstimmung mit §4 BDSG behandelt werden. Verantwortlich für die Studie ist Vanessa Birgit Liedtke (E-Mail: vanessa.liedtke@stud.h2.de). Bei der Studie handelt es sich um eine Erhebung der Hochschule Magdeburg-Stendal. Datenschutzbeauftragter der Hochschule ist Prof. Dr. Holger Schanz (E-Mail: datenschutz@h2.de). Mir ist bekannt, dass ich bezogen auf die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten ein Beschwerderecht bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde - Landesbeauftragte/r für den Datenschutz Sachsen-Anhalt, Leiterstraße 9, 39104 Magdeburg - habe. Mir ist zudem bekannt, dass ich ein Recht auf Auskunft über meine verarbeiteten personenbezogenen Daten habe, einschließlich einer unentgeltlichen Kopie dieser Daten. Dieses Auskunftsrecht besteht gegenüber dem/r genannten Verantwortlichen. Weiterhin ist mir bekannt, dass ich ein Recht auf Berichtigung sowie auf Löschung meiner verarbeiteten personenbezogenen Daten habe.